Logo

20. November 2014

Organisationsethik

Abschluss des Internationalen Universitätslehrganges „Sorgen und Entscheiden. Ethik in Organisationen des Gesundheits- und Sozialsystems“ an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt

 

Ein Arbeitsschwerpunkt des Departments für Pflegewissenschaft ist die Ethik. Die Gesundheitsversorgung in NÖ ist durch vielfältige Veränderungen einem zunehmenden Wandel unterzogen. Auf Grund der demographischen Entwicklung, medizin-technischer Innovationen und wachsender Anforderungen in komplexen Berufssituationen bedarf es auf Seiten der professionellen Pflegeberufe aktuellen Fachwissens und adäquater Handlungskompetenz.

 

Fragen der Ethik sind Teil des alltäglichen Umganges mit Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohnern, Klientinnen und Klienten. Was sich als ein „ethisches Problem“ darstellt, ist bereits Ausdruck einer bestimmten, moralisch begründeten Sichtweise. Ziel ethischen Nachdenkens ist es, Klarheit zu schaffen um

Im Rahmen des Universitätslehrganges wurde von der Departmentleiterin und ihrer Stellvertretung ein Konzept zur ethischen Entscheidungsfindung „Handeln in komplexen Situationen unter besonderer Berücksichtigung einer Strategie-, Prozess- und Strukturentwicklung in NÖ Gesundheitseinrichtungen" erstellt.

Das Konzept beinhaltet drei wesentliche Bausteine: zum einen die theoretischen Annahmen und Grundlagen, zum anderen Überlegungen zum Transferprozess (Theorie-Praxis). Des Weiteren umfasst das Konzept Inhalte zur Implementation von Formen ethischer Unterstützung (Ethikberatung) mit dem Ziel, ethisch reflektiertes und ethisch begründetes Handeln in der Pflegepraxis systematisch und strukturiert zu ermöglichen.